Duzi Bericht:
Ich fange jetzt mal nicht wieder an mit – nun war es wieder soweit, die DUZI 2005 öffnete wieder ihr Pforten....
In diesem Jahr war mal alles ganz anders. Die DUZI kam für uns alle so plötzlich wie Weihnachten immer kommt. Whaaa – die DUZI ist ja schon nächste Woche!
War ja nicht ganz so schlimm. Man steckte schließlich in Vorbereitungen für die Spiel 05 in Essen und hat da ganz den Zeitplan verpeilt. Also plötzlich war sie da und der Stress Nummer 1 konnte beginnen.

Die Halle hatte sich ohne unser Zutun wie von selbst restlos gefüllt. Man musste sogar einigen Ausstellern absagen, weil kein Platz mehr da war. Zu sehen und zu kaufen gab es also mehr als genug. Bange Frage war natürlich, wie viele Leute werden in diesem Jahr kommen? Leider ein paar weniger als im letzten Jahr, aber das hatte sich schon im Vorfeld abgezeichnet. Witten war schlecht besucht, obwohl die Veranstaltung nun wirklich einzigartig ist und andere Veranstaltungen waren da nicht besser dran. Aber lassen wir das. Die Besucher, die da waren, sind mit Sicherheit auf ihre Kosten gekommen. Auf der Börse liefen auch wieder einige Turniere und Meisterschaften ab.

Da war zum Beispiel die Deutsche FEARLESS Meisterschaft, die in diesem Jahr ihre 7. Ausspielung hatte. Es gibt einen neuen deutschen FEARLESS Meister. Gerrit Knoop heißt er und er hat gegen den alten FEARLESS Meister im Finale gestanden. Einen großes Dankeschön an die Schiris, die das Turnier leiteten.

Das diesjährige Warhammer Turnier, dass der Herr Zupan organisierte, war noch größer als im letzten Jahr und die frohen Mienen deuten darauf, dass auch diese Spieler auf der Empore ihren Spaß hatten.

Zudem gab es noch den alljährlichen Malwettbewerb, der zwar nicht so gut besucht wurde, (das wundert mich eigentlich, denn es gibt echt genug gute Maler) aber die ausgestellten Stücke waren sehr hochwertig. Kein beneidenswerter Job für die Jurymitglieder. Ich weiß wovon ich spreche, denn ich gehörte selbst mit dazu. An alle Künstler, die daran teilgenommen haben, meinen Dank, es war zwar schwer, glaubt mir, aber es war auch eine Augenweide, wenn man die Stücke so ohne Scheibe und aus nächster Nähe sehen konnte.

Deutlich mehr Clubs und Vereine waren 2005 anwesend und haben ihr Vereinsdasein dem breiten Publikum näher gebracht. Es war alles vorhanden, vom Geländebau bis zur 15mm Einzelminiatur, das Angebot war reichlich und stellte für sich ein Highlight dar.

Leider gab es auch eine nicht so erfreuliche Nachricht, einer der alten Sammler weilt nicht mehr unter uns und die Tatsache ist mir echt schwer gefallen. Helmut Bach ist nicht mehr. Du warst manchmal ziemlich stressig aber trotzdem ein feiner Kerl.

Beinahe hätte ich es vergessen. Im Parkettsaal gab es ja auch noch ein Großdiorama. Werft doch einmal einen Blick auf die DUZI Seite, Bilder folgen noch.

Und der Termin für die nächste DUZI in Wesel steht auch schon fest: 07.& 08.10.2006. Also Termin merken und einfach mal vorbei schauen, es lohnt sich auf jedenfall.