Weiter  Zurück

Aus dem FEARLESS Universum
Die Planeten des Antigua Systems
Teil I
eine Story von Christian Boisten
 

Antigua wurde am 14.07.2490 vom Forschungsschiff „P.I. Kar“ des Erdimperiums ent-deckt. Die Kolonisten, die ein Jahr später eintrafen, gaben dem Planeten, der bis dahin nur einen Nummerncode erhalten hatte, seinen Namen. Antigua war eine der ersten bewohnten Welten im Mjolnir Gürtel.
Nachdem die Kolonie bis 2503 zu beachtlicher Größe ausgebaut worden war, trafen ein Jahr später einige Schiffe von Lascone Industries ein, die auf Antigua einen Stützpunkt einrichte-ten, um den dritten Planeten des Systems, der bis dahin auch nur unter einem Nummerncode registriert war, durch Terraforming in einen kolonisierbaren Ort zu verwandeln.
Bereits kurz nach der Ankunft kam es zu Spannungen zwischen den Siedlern und den Konzernleuten, die schließlich bis 2506 eskalierten, weil die Siedler Antigua als ihren Besitz betrachteten und fürchteten, das Terraforming des Nachbarplaneten könnte negative Aus-wirkungen auf ihren eigenen Planeten haben. Zu dieser eigentlich unbegründeten Furcht mischte sich die Abneigung gegen die fast schon arrogant auftretenden Konzernleute, die auf die Siedler als minderbemittelte Bauern herabsahen. Der Konflikt führte schließlich zum Bau eines Habitats auf einem der Monde des Nachbarplaneten, der von den Lascone Ingenieuren in Nexus Pot umgetauft wurde. Nachdem sich die Lascone Angestellten vollständig auf den Mond zurückgezogen hatten, kehrte wieder Ruhe auf Antigua ein.
2510 begann der Terraformingprozess auf dem Nachbarplaneten, den die Ingenieure nach einem der berühmten Lascone Terraforming- Ingenieure in Talos umbenannten. In den folgenden zwanzig Jahren siedelten sich zahlreiche Konzerne auf Antigua an, um von den dortigen Ressourcen zu profitieren. Custer, Kielius und Habsburg sind bis heute die größten Städte dieses Planeten. Auch Nexus Pot wurde weiter ausgebaut – insbesondere, nachdem Lascone im Angesicht der heranrückenden Konkurrenz seine Präsents verstärkte – so dass es dort wie auf dem Mars zur Entstehung größerer Städte kam.
Nachdem 2531 der Terraforming- Prozess offiziell abgeschlossen war, begann innerhalb kürzester Zeit die Besiedlung. Bereits ein Jahr später wurde New Washington gegründet, auch heute noch größte Stadt des Planeten und Zentrum des Einflusses von Lascone Industries. Acht Jahre später wurde Margrove gegründet, die mit Unterbrechung bis heute zur zweit-größten Stadt ausgebaut wurde.
Der Krieg zwischen der maygonisch- menschlichen Allianz und den Plasmoden war, ab-gesehen davon, dass ein Kontingent junger Männer von beiden Planeten eingezogen wurde, bis zum Jahr 2561 weit weg. In diesem Jahr überfielen die Plasmoden das Antigua System.
War die Evakuierung auf Antigua eine Katastrophe, lief sie auf Talos sehr viel ruhiger und disziplinierter ab, aber am Ende wurden beide Kolonien zerstört. Nachdem die Bodentruppen, die vergeblich versucht hatten, die Angreifer aufzuhalten, vernichtet worden waren, wurde das Antigua System zunächst aufgegeben. 2562 aber kehrte die Imperiale Armee zurück und brachte die mobile Perimeterverteidigungsbasis Gamma 45 mit, die gleichzeitig als Kom-mandoposten diente. 2563 war Antigua endlich frei, Talos sollte aber erst zwei Jahre später folgen, nachdem es 2564 zum berühmt gewordenen Talos- Vorfall kam, in dem die Kampf-droiden ihren Dienst verweigerten. Militärhistoriker sind sich darüber einig, dass der Vorfall die Befreiung tatsächlich um ein ganzes Jahr verzögerte. Nachdem auch der letzte Cysione getötet worden war, dauerte es zwei weitere Jahre, bis sich wieder Siedler auf Talos wagten.
Mit Ende des Krieges bildeten sich an vielen Orten aus den entlassenen Soldaten, Söldnern und Heimatlosen Piratenverbände. So auch im Antigua System. Konnten die großen Konzerne wie Lascone, Frontier, Grugar und Rapid Systems ihre Konvois und Transporter angemessen schützen, wurde der Antigua Piratenclan, wie die Gruppe bald genannt wurde, schnell zur Be-drohung aller kleineren Konzerne, unabhängiger Weltraumlinien und freischaffender Händler.

Nachdem der Clan die Dreistigkeit besessen hatte, eine Korvette der Imperialen Streitkräfte
zu kapern und zu entführen, die zur Überwachung der Handelsrouten abgestellt worden war, entsandte die Erdregierung die Imperial Rangers, die den Clan schließlich 2572 zerschlugen.
Da es nicht gelang, aller Kapitäne des Clans habhaft zu werden, ist auch weiterhin im Antigua System mit Piraten zu rechnen. Allerdings ist nicht davon auszugehen, dass die wenigen ver-bliebenen Gruppen jemals wieder die Schlagkraft des ursprünglichen Clans erreichen.


Weiter  Zurück
Inhaltsverzeichnis