home

DreieichCon

Hurra, es war wieder soweit. Der DreieichCon sollte der krönende Abschluß dieses Jahr für die Consaison werden. Es war der 13. Con in Dreieich nähe Frankfurt. Sehr gut organisiert (wie jedes Jahr) im Vorfeld mit jede Menge Werbung für den Con, es gab auch keine Counterveranstaltung. Also alles in allem sollte es Rocken.

Doch wo wart ihr ????
Ja, wo waren denn die vielen Leute, die kommen wollten????
Ja, wo waren sie denn????

An dieser Frage könnt ihr sicherlich schon absehen, dass es viel zu wenige waren, die die Chance zum spielen und testen nutzten. Es ist ein riesiges Areal in Dreieich und das muss man mit Leuten schon voll machen. Im letzten Jahr waren es eigentlich schon zu wenige, die dort vor Ort waren, aber dieses Jahr waren es sicherlich fast 30% weniger als im letzten Jahr. Viel zu wenige. Wo dran kann so was wohl liegen, fragt man sich.
Entweder sind die Leute satt oder haben es satt und haben keine Lust mehr, oder aber das liebe Geld fehlt, um auf solch eine Veranstaltung zu gehen. Vielleicht aber haben das auch einige wieder total verpeilt (wie jedes Jahr).

Fakt ist aber, dass diese Veranstaltung wohl zum letzten mal in dieser Halle stattfand. Die ist nämlich scheiße Teuer und so etwas kann nur übers Publikum finanziert werden. Wenn sich jedoch nur eine Handvoll einfindet, kann man sich das selbst ausrechnen. Also wohl wieder in einer kleineren Halle im nächsten Jahr oder gar nicht mehr (das wollen wir aber mal gar nicht hoffen). Ich habe auch leider nicht mehr mit den guten Christian gesprochen, denn der war völlig fertig vom Stress und da wollte ich mich nicht auch noch aufdrängen. Von uns aus war das eine schöne Veranstaltung, man hatte nette Kontakte geknüpft und sich darüber geärgert, dass so viele Leute KONSUMVERZICHT üben.
Leute, wenn ihr glaubt, dass das nur bei uns der Fall war, Fehlanzeige! FEARLESS, zum Bleistift, wurde als einziges Table-Top von den Leuten dort in den heiligen Hallen gespielt, weder MK, noch MW, noch Warhamer wurden gespielt. Nein, es war ganz alleine FEARLESS. So gesehen ein völliger Erfolg.

Einen Figuren Malwettbewerb haben wir dieses Jahr auch ins Leben gerufen, der jedoch leider nur mit sechs Leuten besetzt war. Vielleicht hat es zu spät auf der Homepage vom DreieichCon gestanden, aber vielleicht gibt es jedoch im Frankfurter Raum keine guten Bemaler??? Okay, wir haben ihn trotzdem durchgezogen. Es gab vier Kategorien, die Fantasy Einzelfigur, die SiFi Einzelfigur, die Monster und die Dioramen Kategorie. Folgende Leute haben dann von mir die erste Dreieichtrophäe überreicht bekommen. -...and the winner is:

Kategorie 1: Hauke Bardenhagen mit einem wunderschönen Magier.
Kategorie 2: Markus Pohlmann mit einer Sister Charity
Kategorie 3: Hauke Bardenhagen mit einem Tatzelwurmreiter
Kategorie 4: Markus Pohlmann mit seinem Tomb Raider Diorama

Bewertet hat außer mir noch der Mario Truant, (hab dank Mario).
Also, es waren zu wenig Leute vor Ort. Man hat dadurch schwer Spielrunden finden können. Aber die, die gespielt haben, hatten fun.
Die längsten Gesichter gab es auf jeden Fall bei den Händlern, denn kein Umsatz heißt schlechte Laune, etc... . Nicht das ihr denkt ,dass das so bei uns war, ich habe zwar weniger gemacht, als im Jahr zuvor, aber man kann halt immernoch zufrieden sein. Doch andere hatten nicht das Glück gehabt. Wodrüber ich mich jedoch beschweren muss, sind die unverschämten Preise für Essen und Trinken. Eine 02er Cola hat locker 1,60 Euro und im Hotel sogar 2,50 Euro gekostet. Vom Happahappa ganz zu schweigen. Eigentlich kein Wunder, dass keiner da war. Bei den Preisen hat man am 5. des Monats schon keine Kohle mehr in Frankfurt, echter Beschiß.

Fazit:
War schon ein geiler Con, nur hat es keiner mitgekriegt. Vielleicht gibt es ihn ja noch im nächsten Jahr; wir wollen es hoffen. Hoffen wir auch, dass die Wirtschaftslage sich im nächsten Jahr bekriegt, sonst sehe ich schwarz für alle Cons. Und Leute, seid nicht so Faul und geht mal wieder raus auf eine Veranstaltung dieser Art, denn wenn keiner mehr kommt, dann war es das mit dem Hobby.
Ich wünsche euch noch schöne Weihnachten und kommt mir gut ins nächste Jahr.

Euer Bernd