home

Der weitere Schriftwechsel fand nun quasi in einem Text statt. Daher die ungewöhnliche Darstellung in Dialogform. Alles was heller unterlegt ist, stammt aus Bernds "Feder", der Rest kommt von Oliver.


Hallo Bernd,
Hi Oliver,
hab dank für deine ehrliche Antwort, eine Frage vorweg, kann ich deine Antwort in der nächsten NetNews veröffentlichen???
Klar doch.
Schön erst einmal das die NetNews auch gelesen wird, aber kommen wir nun zum wesentlichen. Den Artikel haben ich schon mit etwas Frust im Bauch geschrieben.
Das kann ich gut nachvollziehen. Wir haben ja auch auf (und nach) der Ratcon über diese Situation gesprochen und geschrieben. Vielleicht ist es so, daß ich selbst ein zu geringes Sichtfeld habe. Aber das dürfte sich Mitte dieses Jahres wohl hoffentlich ändern.
Du fragst woher ich die Weisheit habe das es immer weniger Rollenspieler gibt, nun wenn man nicht mit geschlossenen Augen durch die Welt tappert dann bekommt man so etwas schon mit. Oliver, ich war in den letzten Jahren auf so vielen Cons und ich habe gesehen wie weit die Szene runtergekommen ist. Da fragt man sich schon, wo all die Spieler geblieben sind. Neue sind ja nicht so viele dazu gekommen wie weggebrochen sind. Das mag von Region zu Region unterschiedlich sein aber bei uns in der Region ist das mal halt so. Das mag zum Glück bei euch anders sein. Die großen Cons waren alle rückläufig im letzten Jahr und im Jahr davor, da gibt es nix dran zu rütteln. Neue kleine Cons gibt es zwar noch, zum Glück, aber werden die sich halten??? Ich persönlich glaube daran und hoffe es inständig.
Nun, zumindest im Herbst wird es hier unten wieder einen V-Con geben und dann zweimal jährlich. Ebenso gibt es hier noch den Frost und den Sommerfrost. Aber hier unten scheint es recht schwierig zu sein, einen Rollenspielladen aufrecht zu halten. Wir hatten ja in Villingen selbst mal einen, doch wenn man sich seine Kunden (und Lieferanten) Stück für Stück selbst vergrault, muss man sich nicht wundern, wieso sie (und damit auch deren Geld) ausbleiben. Naja, Schwamm drüber.
Wenn ich Mitte des Jahres in Bremen wohne, dann werde ich dort wieder verstärkt versuchen, eine FEARLESS-Gruppe aufzubauen. Hier unten hat es ja leider nicht geklappt. Zwar waren die Ziele von Micha und mir nicht zu hoch gesteckt, doch für ein Spiel nach Freiburg (mind. 45 Minuten) oder Tübingen (ebenfalls) zu fahren, war dann doch etwas zu weit. Und ohne einen lokalen Händler, bei dem man auch einmal ein Probespiel ausrichten kann, geht es einfach nicht.
Aber unsere Ideen sind offenbar bei euch ganz gut angekommen. Ich bin mir nicht sicher, ob Micha mit euch mal über seine Idee einer 'Spider' gesprochen hatte, aber zumindest habt ihr ja jetzt eine. *g*
Der Herr der Ringe Boom bringt im großen und ganzen nix für die Rollenspielerszene, das müßtest du aber auch sehen. Die ganzen Freaks die sowieso schon durch die Gegend ziehen sind leider keine Rollenspieler, sondern die machen das weil‘s gerade 'In' ist. Man gibt ein Haufen Geld aus und ist dann befriedigt. Siehe Star Trek, siehe Star Wars, siehe Harry Potter, siehe Pokemon etc... die Liste ist unendlich lang. Also eigentlich nix für die Szene.
Ja, da kann ich dir zustimmen. Ich finde es jedoch nicht als Verlust, daß solche 'In-Geeks' keinen Zugang zu unserem Hobby finden. Naja, ich verdiene auch nicht meine Brötchen, Wecken oder Semmeln damit. Da sieht die Sachlage natürlich schon anders aus. Aber was mich selbst so
fasziniert ist die Tatsache, wie bereitwillig sich doch auch Rollenspielläden auf solche Trends wie gerade Pokemon stürzen (und dann über die Kiddies im Laden jammern *g*.) Aber ich denke, daß zumindest ein Teil dieser 'Kiddies' die nächsten Kunden der Läden sind. Und mittels den recht einfachen First-Edition-Regeln von FEARLESS kann man die Jungs neugierig machen. Jedoch habe ich selbst gemerkt, daß man mittlerweile einfach nicht mehr alle Figuren besitzen kann. Und darüber hinaus plädiere ich noch immer für eine Aufwertung von Figuren wie Olga oder Jessy Lex. Und warum nehmt ihr nicht endlich eine Figur mit C5-Fähigkeiten (oder ähnlichen) in die Liga auf?

Kollege Computer hat der Szene mehr als geschadet. Schaue dir doch mal Netzwerk Parties an. Die Quellen über, schön wäre es wenn man die mal für das Rollenspiel oder insgesamt für die Szene begeistern kann, det kannste aber nich. Einige von denen sind zum Compi gewechselt und
werden auch nicht wieder zurückkommen.

Naja, ich selbst spiele Ultima Online auf 'Siebenwind', einem Kostenlosen Server. Jedoch eher mit mittelmässigem Spielspaß. Natürlich gibt es Leute, die Tage- und Nächtelang 'Neverwinters Night' oder 'Unreal 2003' zocken. Aber die wirst du nicht unbedingt mit einem Rollenspiel oder einem Tabletop locken können - egal wie gut es ist. Bei den Computerspielen geht es doch meist nur um einige Talente (wie Monstermoschen oder Playerkillen), die dann mal schnell umgesetzt werden
können. Aber das hat für mich mit Rollenspiel nichts zu tun. In unserer Runde sind Stimmung und Erzählstil im Vordergrund - ein Monster im klassischen Sinne taucht eher selten auf. Was nicht heißt, daß ich nicht alles von 'Fanpro' kaufen würde. *g* Aber wenn ich mich an die Stufe 18
Druiden und Stufe 18 Praiosgeweihten von der Ratcon zurückdenke, dann fällt es mir schwer zu glauben, daß ich jemals für so jemanden meistern möchte. Bei denen würde es mich nicht wundern, wenn sie zwischen Diablo II und DSA nur DSA gewählt haben, weil sie dort noch besser 'powern' können. :-\
Kommen wir zum Punkt Internet: Natürlich haben wir auch ein Geschäft übers Netz, aber wichtiger ist eigentlich der Besuch im Laden. Nämlich wenn keiner mehr in die Läden kommt machen die zu und ein Laden der zu ist bleibt meistens zu. Und wenn man nichts mehr zu schauen hat dann ist das alles gar nicht mehr interessant, auch nicht übers Netz. Ich denke da eben auf längere Sicht. Aber im Grunde genommen hat der Kunde das letzte Wort, da hast du Recht. Und die wirtschaftliche Situation ist in Deutschland im Moment mehr als schlecht, die ist beschissen. Aber auch da könnten wir uns Tagelang drüber unterhalten.
Über die wirtschaftliche Situation sollten sich besser die Politiker unterhalten. Dafür wurden sie zumindest einmal bezahlt. Doch die Wirtschaften auch nur in die eigene Tasche. Was jedoch den Laden angeht, stimme ich dir vollkommen zu. Wie soll man einem Neukunden ein System schmackhaft machen, wenn man ihm von fiktiven Schlachten mit Charakterblättern und Würfeln erzählt. Das dürfte in etwa so schwer sein, wie die Bibel in drei Sätzen zu erklären. Genau aus dem Grund sollte ein Einsteigerspiel so knapp beregelt und so interessant wie möglich sein. Und über das Internet hätte man mich sicher nicht für FEARLESS begeistern können. Na, wir werden mal sehen, wie es in Bremen werden wird.
Die Worte 'Rollenspieler' und 'Einzelhändler' verwechsel ich leider nicht. Denn auch ich habe mal als Kunde angefangen und bin in der Szene groß geworden. Im Gegensatz zu meinen Kollegen halte ich meine Klappe leider nicht, sondern sage was im Argen liegt. Und es liegt eine Menge im Argen und das möchte ich irgendwie ändern. Das fängt nun einmal auch bei den Standmieten an. Man macht leider Heute keine große Müde Mark mehr auf Cons und wenn man immer mehr ausgeben muß und immer weniger einnimmt dann überlegt man es sich schon mal ob man dort hingeht. Jetzt wirst du wieder sagen, ist doch egal, aber wenn nicht nur einer so denkt sondern eine reihe mehr der Kollegen, was dann??? Dann habt ihr zwar einen Con, aber sonst habt ihr nix. Ist ja auch nicht schön nicht wahr??
Nun, es ist nicht so, daß ich meine Meinung nicht ändern kann, wenn ich die Argumente meines Gegenübers als schlüssig ansehe. Und das ein Händler nicht nur für seine Kunden, sondern auch für sich selbst sorgen muß, kann ich durchaus verstehen. Aber ich frage mich, warum diese
Tendenz zwischen steigender Standmiete und sinkenden Einnahmen immer weiter aufklafft. Ihr richtet ja selbst die DUZI aus - wenn ich mich irre. Wie sieht es denn dort aus? Hebt ihr selbst die Standmieten an; und wenn ja, aus welchem Grund? Ist es vielleicht einfach so, daß für das ganze Drumherum ebenfalls immer mehr gezahlt werden muß? Ich denke da an Strom, Heizung, Hallenmiete, Verpflegung (und alles, an was ich als Aussenstehender nicht sofort denke). Wie sieht es denn damit aus?
Flying Games ist auch mal mit mehr Elan an die Sache gegangen und verkaufen tut er ja auch noch, aber hat er noch Lust???
Letzthin war ich mal wieder auf seiner Webseite. Level 2 ist ja leider noch nicht erhältlich. Ich kenne Markus Schönhofen nicht persönlich, aber zumindest fand ich seine Idee gut, ein neues Tabletop zu entwerfen. Was er jetzt jedoch macht... Keine Ahnung.
Kommen wir zum letzten Punkt:
Werbung. Sie ist teuer und bringt nur wirklich dann was, wenn du das richtige Händchen hattest. Aber auch hier heißt es, hab mal erst die Kohle dafür.
Natürlich. Und gerade in dieser 'Sekten verschrienen' Szene wie dem Rollenspiel (und dem ganzen Drum herum - ist ja alles das Selbe. *g* So zumindest scheint mir die unwissende Meinung des 'Volkes' zu sein.) ist es sicher noch schwerer an interessierte Neukunden zu kommen.
Nur, wie du an Neukunden kommst, dazu habe ich die sicherlich auch kein Patentrezept. Leider.
Übrigens machen wir am 25.05.03 in Witten eine reine Figurenausstellung, wird von uns gesponsert, aber organisiert wird das ganze vom Holger Schmidt. Anwesend ist die Creme de la Creme der Figurenmal Szene. Vielleicht hast du ja Lust und Zeit und tust dir noch mal die Strecke an.
Tja, zur Zeit kratzen meine Herzallerliebste und ich jeden Cent für unseren Umzug nach Bremen zusammen. Aber dafür werden wir dann öfters auf der DUZI und anderen Cons erscheinen
Ansonsten danke ich dir nochmals für deine Kritik.
Klar doch. Und danke auch für deine Antwort.
Mir ist allerdings noch etwas für die Cons eingefallen. Ich habe mich persönlich einmal gefragt, warum ich eigentlich auf Cons gehe, bzw. was ich von einem Conbesuch erwarte. Und im Gespräch haben sich dann noch weitere Punkte heraus kristallisiert. Ein für mich wichtiger Punkt ist es, sowohl im Rollenspiel- als auch im Tabletop Bereich die Möglichkeit, mit den Machern direkt offene Regelfragen zu disktutieren und über mögliche Taktiken zu reden.Ebenso wichtig ist für mich auch die Möglichkeit, einmal Spieler aus dem 'ganzen' Bundesgebiet zu treffen und mich mit ihnen auszutauschen. Diese Möglichkeiten sind auf der RatCon zwar gegeben, jedoch finde ich den Raum, in dem ihr die letzten beiden Jahre gespielt habt, einfach zu klein und zudem noch schlecht positioniert. Mit schlecht positioniert meine ich einfach, daß ihr genau neben der Treppe seid - was eigentlich gut ist - aber der 'Besucherstrom' geht aus lauter Neugier erst einmal an dem Raum vorbei in die andere Richtung. Wie wäre es da mit einem fetten Pfeil und der Aufschrift FEARLESS? (Oder habe ich den vielleicht übersehen?)
Auch freut es mich auf Cons, sogenannte VIPs zu treffen - dich zum Beispiel *g*. Oder aber Leute, die für mich viel mit FEARLESS zu tun haben - zum Beispiel die Gewinner der letzten Jahre. Ladet doch sie einfach mal auf einen Con ein und laßt sie den Neulingen und Spielern 'Rede und Antwort' stehen. *g*
Bis denne,
Oliver
Gute IDEE, mache ich vielleicht mal. Das war eine Antwort auf meine Antwort, nun entscheidet mal selbst.
Danke noch mal für die Mails die ihr mir geschickt habt und die Kritik. Ich habe glaube ich alle Beantwortet und das ein oder andere Geschreibsel werden wir dann in den NetNews veröffentlichen, natürlich mit Zustimmung der Antwortschreiber.
Für mich war es wichtig mal raus zu kriegen, wer alles die NetNews liest und was für eine Reaktion auf solch einen Artikel kommt.
Bis dahin
Bernd