Der Spieler kommt zu Wort 

Diese Seite ist gedacht, damit Spieler anderen Spielern etwas mitteilen können.  E-Mails, die uns erreichen, werden hier "abgedruckt". Das können Team-Zusammenstellungen sein mit denen man äußerst erfolgreich ist, Spielberichte, Suche nach Mitspielern, Tips, Szenarien, Anregungen oder sonst etwas. Die Hauptsache ist, es dreht sich um FEARLESS.

Ganz so viel war es nicht, was bisher bei uns einging, aber unsere Internet-Zeitschrift ist ja auch noch ganz jung und viele werden sie noch nicht kennen. Meist waren es Regelfragen (Seite: Fragen und Antworten), aber es gibt auch einen Spielbericht, einen Bericht über einen Ligakampf und eine tolle Idee für den "Mann mit der Goldenen Maske". Schade ist nur, daß wir keine Antworten auf unsere Regelfrage in der NetNews #2 bekommen haben. Also werden wir wohl  die Entscheidung einsam und alleine treffen müssen.

Ich freue mich schon auf Eure nächsten E-Mails.

Kinderprogramm aus der Warrior-Arena
ein Spielbericht  von Melvin

Berichte aus der 1. Liga auf Sojus 5
Übelebenskampf des Stinger 'ray Teams  von Raffael Keller

Der Mann mit der goldenen Maske
Hintergrundgeschichte  von Oliver Michael Wilks
 
 
 
Kinderprogramm aus der Warrior-Arena
Spielbericht von Reporter Melvin
Ein wahres Feuerwerk an Action und Spannung hatten uns die Verantwortlichen der Fearless-Company versprochen, als sie die zweite Liga aus der Taufe hoben. Doch was uns heute in der letzten Partie des ersten Spieltages geboten wurde, war - sagen wir mal - ausbaufähig.
Die ³Shadow Warriorsã empfingen zum Saisonauftakt ³The Lionsã in der eigens für die Liga neu errichteten Arena. Kurz vor dem Spiel erhielt ich die Gelegenheit, mit beiden Teambesitzern ein paar Worte zu wechseln. Beide versprachen mir und den Fans einen mitreißenden Fight, um sich direkt an die Spitze der Tabelle setzen zu können und gute Unterhaltung zu bieten, doch während des Spiels wurde immer deutlicher, daß der Wunsch der Vater des Gedanken gewesen war. Gerade die ³Shadow Warriorsã wußten nicht wirklich zu überzeugen, doch auch ³The Lionsã waren nicht unbedingt die Besseren.
Dabei begannen beide Teams noch recht ordentlich. So wie es sich für eine Gastmannschaft gehört, bezogen erst IR Luzifer und kurz darauf Cy 102 H Position in der Nähe ihres eigenen Gates. Aus dieser sicheren Stellung heraus ließen sie den Gegner kommen. Und dieser kam gewaltig !
Begleitet von frenetischen Jubelschreien stürmten zunächst Winona Walsh und kurz darauf Cane das Feld. Ganz im Stile einer Heimmanschaft stellten sie von vornherein klar, wer in dieser Arena das Sagen hat - oder zumindest haben sollte. In schier unglaublichem Tempo sicherte Ms. Walsh einen wichtigen Zugang zum Gebiet der ³Lionsã, während Cane sich in luftige Höhen begab, von wo aus er gleichermaßen gut Deckung geben wie in Deckung gehen konnte. Der Dritte im Bunde, Cyber-Trooper McAllister, bahnte sich langsam seinen Weg in Richtung Feind.
Doch Teamwork ist auch den ³Lionsã kein Fremdwort. Das mußten die ³Warriorsã schmerzlich feststellen. Man hatte nur darauf gewartet, daß sich der Gegner so dicht heranwagte, um dann zuzuschlagen. Und so lieferte sich zunächst IR Luzifer ein beeindruckendes, wenn auch wirkungsloses, Feuergefecht mit Ms. Walsh, um dann unmittelbar vom Cy 102 H abgelöst zu werden, was allerdings ebensowenig zu wirklichen Erfolgserlebnissen führte. Tja, mit Cyber-Auge wärâ das nicht passiert. Der einzige Effekt, den dieses Rumgeballer hatte, war, daß der Plasmode der ³Lionsã die Arena enterte. Dieser sorgte dann auch für das einzig echte Highlight des Kampfes, doch dazu gleich mehr.
Zunächst war es wieder am Droiden der ³Lionsã, Ms. Walsh mit allem einzudecken, was er zu bieten hatte. Daß er dabei tatsächlich einige Treffer landete, schien die Verwundete sogar weitaus mehr zu verblüffen als die Zuschauer und so ließ sie ohne Gegenwehr alles über sich ergehen. Eine Einladung, der Luzifer nur zu gerne nachkam und ihr kurzerhand ein drittes Nasenloch verpaßte. Ein Aufschrei des Entsetzens rollte durch das Rund und auch Cane schien schwer geschockt. Zielstrebig setzte er sich in Richtung Arenadecke ab. Lediglich der Cyber-Trooper setzte seinen Weg ungerührt fort - Warâs Taubheit ? - Warâs Heldenmut ?
Beflügelt durch den Erfolg wurden die ³Lionsã nun wagemutiger und rückten umsichtig aber dennoch zielstrebig vor, während die beiden verbliebenen ³Warriorsã sich in ihren neuen Positionen in Lauerstellung begaben. Doch obwohl sie nicht lange warten mußten, begann das Match zu verflachen.
Luzifer und der Droide verwickelten die beiden Gegner in plänklerische Feuergefechte, in deren Verlauf sich niemand wirklich mit Ruhm bekleckerte. Das Trauerspiel des Tages leistete sich schließlich Cane, der den auf den Cyber-Trooper zustürmenden Plasmoden allen Ernstes mit seinem Laser unter Beschuß nahm! Also ehrlich, wer auch immer diesen Einkauf zu verantworten hat, der sollte zusammen mit dieser Weichbirne auf den Jupiter geschossen werden.
Durch den Anblick des Maygonen zusätzlich motiviert, bescherte uns eben dieser Plasmode jedoch (wenn auch unfreiwillig) die größte Unterhaltung des Tages. Voller Entschlossenheit, worin ihm der Maygone in nichts nachstand, gingen beide unter ständigem Schußwechsel in den Infight, den der Maygone jedoch relativ schnell für sich entschied, indem er seinem Gegenüber kurzerhand mit der Kettensäge die Schädeldecke öffnete - und das sogar ganz ohne Leiter! Begleitet von unbändigem Jubel ging der ³Lionã zu Boden, doch keiner der beiden ³Warriorsã hatte Zeit, sich feiern zu lassen. Während sich nämlich alle auf diesen Zweikampf konzentrierten, rückten Luzifer und der Droide bedrohlich dicht an ihre Gegner heran
Als Cane dies schließlich erkannte und sich von seinem Hochsitz herunterbegab, war es schon zu spät. Trotz seines mutigen Sprunges aus dem ersten Stock kam er nicht mehr rechtzeitig, um seinem Teamkollegen noch helfen zu können. Just in dem Moment, als er auf dem Boden aufkam, tat McAllister das selbe, jedoch weit weniger lebendig. Luzifer hatte ein zweites Mal zugeschlagen und den Cyber-Trooper mit einer Granate aus der Arena gefegt.
Doch damit noch nicht genug. Angestachelt durch seine zwei Erfolge wollte Luzifer alles und schickte Cane ebenfalls eine Granate herüber, die diesem den halben Arm abriß. An und für sich ja ein echter Knaller als Aktion, doch sein Gegenüber schien da irgendwie anderer Meinung, denn nun mutierte Cane zur Granate - er explodierte. Rasend vor Wut deckte er den Ranger mit einem Gewitter aus Laserstrahlen ein, die ihn so übel zurichteten, daß er den taktischen Rückzug antrat.
Immer noch aufgeputscht knöpfte sich der ³Warriorã auf dem Weg in Richtung eigenes Gate dann den Droiden vor, der einem fast schon Leid tun konnte. Einige wohlgezielte Schüsse hatten verheerende Folgen für das Blechmännchen, doch dieses gab keinesfalls auf und so erlebten die Zuschauer doch noch einmal ein packendes Ende.
Das letzte Fünkchen Energie aus seinen schrottreifen  Schaltkreisen sammelnd stürmte der Droide auf Cane zu und dieser wußte sich nicht anders zu helfen als zurückzuweichen. Doch Cy 102 H blieb hartnäckig und so trieb er den ³Warriorã bis kurz vor dessen eigenes Gate, wo diesem letztlich die Luft ausging. Mit dem Mute der Verzweiflung gab Cane noch einmal alles und feuerte was das Zeug hielt, doch die Erschöpfung war bereits zu groß, als daß er noch etwas hätte reißen können. Selbst die tosenden Anfeuerungsrufe der Massen, die es nicht mehr auf ihren Sitzen hielt, halfen nichts mehr. So kann man den finalen Schlag des Droiden wahrscheinlich am besten als Gnadenstoß beschreiben. Thatâs showbiz! Thatâs sports-entertainment!
Ein furioses Finale also für ein 08/15 - Match, das, ganz abgesehen von einigen Highlights, im Großen und Ganzen nicht mehr als ganz nette Unterhaltung bot - wenn überhaupt. Einige Fans sahen das übrigens ganz ähnlich, so daß mir ein Interview mit den Teambesitzern nach Spielende nicht mehr möglich war, da man es allgemein vorzog, sich in Sicherheit zu begeben, sofern man nicht zu den Fans gehörte. Die Höhe der Reparaturkosten war bei Redaktionsschluß leider noch nicht bekannt, aber dafür ist die Arena jetzt wirklich eingeweiht.
Sei es wie es sei, es bleibt folgendes Fazit:
1. Man kann keinesfalls behaupten, daß hier die bessere Mannschaft gewonnen hat, vielmehr ist es die glücklichere gewesen.
2. Die ³Lionsã haben mit diesem 5:1 nicht den Sprung an die Tabellenspitze gepackt. Das wäre für so eine Leistung auch eindeutig zu viel gewesen.
3. Eine schöne Arena macht noch kein gutes Team.

Anmerkung der NetNews-Redaktion
Kann es vielleicht sein, daß Melvin bei diesem Kampf auf die falsche Manschaft gesetzt hat?
 
 

Berichte aus der 1. Liga auf Sojus 5

von Raffael Keller
Das Ligaspiel des letzten Wochenendes zeigte deutlich den Überlebenswillen des Stinger 'ray Teams

...Hkrkrxar trat aus dem Gate und rannte auf die nächstmögliche Deckung zu. Er verschaffte sich einen schnellen Überblick von der Arena und erriet die etwaige Position des gegnerischen Gates. Hinter sich hörte er das Knurren des C-Kriegers, als dieser aus dem Gate trat. Er beeilte sich und ging neben einem großen Wassertank in Deckung, um seine Position als Scharfschütze zu sichern. Von hier aus konnte er die Arena quer übersehen, keine Bäume oder Trümmerstücke behinderten seine Sicht, was ihm also eine perfekte Schußposition einbrachte. Er war sich sicher, daß sie diesen Fight gewinnen würden, da gab es gar keine Zweifel. Diese Looser des Stinger´rays Teams hatten gar keine Chance zu gewinnen. Er würde sie im Dreck zertreten und ihr Leben auslöschen.
Auf der anderen Seite der Arena brach plötzlich Dave Sisoren aus dem Wald, gejagt von Hkrkrxar´s Teamkolegen, dem Cysionen und Luzifer. Dies war seine Chance! Hkrkrxar zielte mit seinen Ionen Particel Strahler und zog mehrmals durch. Deutlich sah er wie der Mutant ins Taumeln geriet und fast hinfiel, als ein Schuß traf.
Ein heftiger Schlag am Kopf und ein Stechen im linken Bein setzten seiner Freude ein schnelles Ende. Seinen schmerzenden Kopf ignorierend schwenkte er in die Richtung, aus dem der Schuß kam. Da stand ein gottverdamter Droide im Wald und hielt mit seinen Guns auf ihn ein. Mit einer schnellen Reaktion schoß Hkrkrxar zurück, aber der Schuß ging weit vorbei. Nur ein Sprung ins Dickicht rettete ihn vor einem Kugelhagel. Der Helm hatte ihm das Leben gerettet. Er Sammelte sich wieder und sprang aus dem Gebüsch hervor. Sein Strahler gab was das Zeug hielt, nur unterbrochen vom Knallen der Droiden-Guns. Befriedigt sah er zu, wie der rechte Arm der XD-37 Serie zersplitterte als er traf.
Er registrierte nur beiläufig die Schmerzen und das Zerbrechen seines Energieschwertes als sich Löcher in den Torso des Droiden fraßen. Als sein Gegner in den Wald flüchtete rannte er hinterher, nur Tod und Zerstörung wirbelten in seinen Gedanken umher. Er umrundete den Wald und stellte den Droiden. Triumphierend sah er zu, wie der Torso zerbrach und Maschinenöl den Boden beschmierte, als die Particelstrahlen einschlugen.
Erst jetzt konnte er sich ein Bild vom übrigen Schlachtgeschehen machen. Der Mutant war schwerverletzt geflohen, die grünliche Blutspur zum Gate des Gegners war nicht zu übersehen. Aber der Cysione lag Tod am Boden, das Gedärm des Wesens war quer über den Boden verteilt und der Bauch zerfetzt von der Klingenhand des G 2k II Guardians, der über dem toten Wesen thronte.
Die Killermaschine verlor das Interesse an Luzifer, der sich halbtot durch den Wald davonschleppte. Hkrkrxar erregte nun sein Interesse. Sich sicher die verdammte Scheißkiste doch noch zu besiegen, eröffnete er das Feuer. Doch seine Hoffnung wurde ihm schnell zunichte gemacht, als der zurückschießende Guardian ihm den Ionen Particel Strahler in der Hand zerfetzte. Panik kam in ihm hoch und Hkrkrxar rannte davon, zurück zum Gate um diesem mechanischen Killer zu entgehen. Doch der Schmerz in seinem verletzten Bein machte sich nun allzusehr bemerkbar, und der Guardian holte ihn schnell ein. Hkrkrxar war froh, daß die Energiewaffe ihm nichts anhaben konnte, aber die Klingenhand war gefährlich genug um ihn umzubringen.
Ein schwerer Schlag ins Rückrat - sein Gegner hatte ihn eingeholt. Er wich einem weiteren Schlag ungeschickt aus und versuchte zum Gate zu kommen, doch er hatte keine Chance. Ein weiterer Schlag wischte seine Gedanken davon und die Welt um ihn herum wurde pechschwarz ...
 

Der Mann mit der goldenen Maske (von Oliver Michael Wilks)
 
Für euren Namenswettbewerb im Netz habe ich mir auch schon etwas ausgedacht. Es ist wohl langweilig, für eine Figur nur einen x-beliebigen Namen zu suchen. Deshalb habe ich mir für "den Mann mit der goldenen Maske" auch gleich eine Hintergrundstory einfallen lassen.

"Michael Syl ist einer der wenigen Imperialen Ranger, die nach einem Hinterhalt der bis dort unbekannten C-Typen auf Ingen Tau noch fliehen konnten. IR M. Syl war der Anführer einer 15-köpfigen Spezialeinheit, von der nur vier Mann wieder zurückkamen. Aufgrund seiner schweren Verätzungen im Gesicht und als Rache erklärt er den Cysionen und besonders den heimtückischen C-Typen seinen privaten Krieg.


Professor Heisenberg
Nach seiner langen Heilungsphase verläßt er die Imperialen Ranger und bittet Professor Heisenberg, ihm eine Gesichtsmaske zu konstruieren, die genau auf die Tarnfrequenz der C-Typen abgestimmt ist. Mit dieser Maske will er nun seine blutige Rache an den Cysionen nehmen.
Doch sein übermäßiger, kaum zu bändigender Haß auf die Cysionen veranlaßt die Regierung zu dem Schluß, daß Michael Syl eine Gefahr für die Sicherheit der Truppe und für das Gelingen des "großen Plans" ist. Sie verweigert ihm den Wiedereintritt in den Dienst eines Imperialen Rangers. Michael Syl wendet sich nun voller Haß auch gegen die seiner Meinung im Unrecht befindliche Regierung und kämpft als "infernaler Rächer" neben den Reihen der Ranger.
Seine durchschlagenden und äußerst brutalen Erfolge veranlassen die Arenameister zu der Überlegung, daß "IR" Michael Syl ein gutes Mittel zur Steigerung ihrer Quoten ist. Sie bieten ihm einen Vertrag an, den er mit der Klausel, bei Rangereinsätzen dabei zu sein, unterschreibt.
Auch heute gibt es noch viele Imperialen Ranger, die zu "IR" Michael Syl aufsehen und ihm im Arenakampf zur Seite stehen.

"IR" Michael Syl
FKG: 10 (+1 gegen C-Type!)
NKG: 10 (+1 gegen Cysionen!)
Waffen:
Handfeuerwaffe F  DSK 2x9 50/80
Handbeil            N DSK 9
Ausrüstung:
Maske mit der Fähigkeit, auch getarnte Cysionen zu sehen und leichter zu
bekämpfen.
1 Rauchgranate
1 Kampfdroge
SP: keiner, jedoch kann "IR" M. Syl keine zusätzlichen
Ausrüstungsgegenstände am Kopf tragen, da seine Maske dies verhindert."

Anmerkung der NetNews Redaktion
Klasse Idee! Wir werden die Figur mal so ausspielen, wie Du sie beschrieben hast. Da läßt sich bestimmt was mit anfangen.
 
 
 

Noch könnt Ihr Mitmachen im Namensstreit um den "Mann mit der Goldenen Maske.

Schreibt uns eine E-Mail mit einem tollen Namen, den die Figur haben soll und vielleicht seit Ihr bald Gewinner von einer der 7 Figuren.

Absender nicht vergessen!
 
 

 

Einsendeschluß 
ist der 30.06.99
Weiter - Zurück - Inhaltsverzeichnis