home
Bericht zum Warhammer-Turnier DUZI 2000

53 Generäle fanden den Weg nach Wesel mit dem Wunsch ein tolles Warhammerwochenende zu erleben. Es galt, über 4 Szenarien den Weg nach Kroton zu finden. Dort befand sich seit mehr als 1000 Jahre der magische Schädel von Kroton. Dieser würde seinem Besitzer unendliche magische Kraft verleihen.

Hier ein paar Bilder von einigen Generälen
Da legt sich die Denkerstirn in Falten Jetzt nur keinen Fehler machen Kleines gezwungenes Lächeln für den Fotografen?
Beim nächsten mal das richtige T-Shirt anziehen! Vielleicht klappt es dann auch mit dem Sieg.
Da träumt einer vom Sieg. Der kommt aber nicht vom Träumen, sondern vom Kämpfen.
Der Zollstock verheißt nichts gutes.
 

 

In den drei Szenarien am Samstag konnten sich 8 Generäle für das Finalspiel am Sonntag qualifizieren. In diesem Szenario galt es den reißenden Fluß Krotano zu überqueren und die Stadt Kroton zu besetzen. Letztendlich setzte sich hier Gerard Sidar (ein Veteran unter den Generälen der Vampire) durch.
 
Der Sieger!
Die Streitmacht sieht ja recht gewaltig aus.
Na, noch nicht ganz ausgeschlafen, Herr General?
 

 
 
 
 

Da schlägt 
gleich die 
Bombe ein.

Das Highlight für alle Teilnehmer war sicherlich das 5000 Punkte Spiel am Sonntag.....egal in welchem Szenario die einzelnen Generäle steckten,es gab am Sonntag ein gigantisches Gemetzel und jedem Sieger der Sonntagsspiele winkte ein Sachpreis. Hier möchten wir uns nochmals bei Excalibur-Miniaturen, Highlander Games, Spiele-Fantasien, Multi-Media-Soft und Games Workshop für die schönen Preise bedanken....immerhin mit einem Wert von fast 2500 DM...wir denken, das kann sich sehen lassen. Auch die Siegerpokale (gespendet von den Firmen Schwan, Ritter, DJ Werner, Hiesfelder Schlüsseldienst ..Anschriften und Fotos der Pokale etc. siehe unten) konnten sich sehen lassen.
 
Ein typischer Warhammer-Spieltisch 
Deutlich sieht man die dekorativen Kaffeetassen und Zigarettenschachteln. Es fehlt nur noch die Chips-Tüte und die Cola-Flasche.

Am Samstag abend hatten wir einen gemütlichen Abend im Hotel Kaiserhof arrangiert, an dem mehr als 40 Generäle sowie etliche Fans teilnahmen. Ihr kennt das, hier werden die Schlachten nochmal verbal durchgespielt und man könnte zu der Meinung kommen.........Siege entstehen nur durch geniale Strategien und Niederlagen nur durch Würfelpech...sprich der eine und allesentscheidene verpatzte Moraltest. Alles in allem war es ein sehr schöner Abend und es war für die vielen von auswärts angereisten Generälen recht angenehm gleich in dem Hotel nächtigen zu können.
Was gab es noch..................ja den Malwettbewerb..............hier konnten wir zwei in der Szene einschlägig bekannte Maler gewinnen....an der Stelle nochmals Dank an Franz Sander und Bernd Siepmann. Wie in jedem Wettbewerb konnte auch hier nur einer gewinnen.....in diesem Jahr erhielt Hans Becker die „Goldene DUZI“ für die bestbemalte Armee. Aber es gab so viele wirklich schöne Armeen und malen ist irgentwo auch Geschmackssache. Für die vielen Zuschauer gab es allemal 265.000 bemalte Punkte nach der 5 th Edition zu bestaunen.
Hier die beiden Schiedsrichter bei der Arbeit.
Erstmalig gab es einen Fair Play Pokal (gestiftet von der Firma B.I.S. Binek Inspection Service)............von den Spieler wurde hier Nils Krebber recht überzeugend gewählt. Nils zeichnete sich als fairer und angenehmer Spieler mit einer wirklich mehr als fairen Dunkelelfenarmee aus.
Weitere Plazierungen könnt ihr der unten stehenden Tabelle entnehmen.
Was erwartet euch beim
4. Warhammer-Turnier auf der DUZI 2001..........

Nun aber genug.............bis bald

Gruß
Klaus, Dieter und Marcus

PS.....wenn wir euch anschreiben sollen, wenn der Ablauf feststeht....meldet euch bei

Klaus Zupan, Tel. 02064/80437 E-Mail Zupan@T-Online.de
 

Weiter - Zurück - Inhaltsverzeichnis