Roswell II Dschungel-Nahkampfarena
Bauanleitung

von Christian Boisten


Wer in den vorangegangenen NetNews die Bilder der Nahkampf-Arena gesehen hat, wird überrascht sein, wie wenig man braucht und aus welchen alltäglichen Dingen die Arena gebaut wurde. Ich kann Euch aber garantieren, daß wirklich nichts anderes benutzt wurde. Meine Arena hat mittlerweile auch schon jede Menge Kämpfe erlebt und gut überstanden.
Dies ist die einfachste Art und Weise, eine Nahkampfarena zu bauen. Wer Zugang zu anderen Materialien hat und vor allem über die nötige Zeit verfügt, kann sicherlich ein viel edleres Gerät bauen.

Benötigt werden


 

1. Die Plattform
Auf die 30 x 30 cm 
große Platte werden 
die Abmessungen der Nahkampfarena
inklusive der vier 
Gates gezeichnet

 

2. Die Bodenplatte
Auf die Bodenplatte werden nun die Positionen eingezeichnet, an denen später die Toilettenrollen aufgeklebt werden sollen, die als Stützen oder Pfeiler der Nahkampfarena dienen werden. Siehe dazu Zeichnung II.

3. Die Säulen
Alle neun Toilettenrollen werden schwarz angemalt. Dann schneidet man die dünne Pappe zu Laschen, die oben und unten in die Toilettenrollen geklebt werden und später als Klebelaschen für die Plattform bzw. die Bodenplatte dienen sollen. Die Toilettenrollen werden jetzt zuerst auf die neun auf der Bodenplatte eingezeichneten Positionen aufgeklebt.

4. Bemalen der Bodenplatte
Nachdem die Toilettenrollen auf die Bodenplatte aufgeklebt wurden, sollte diese bemalt werden. Da es sich hier explizit um die Roswell II Nahkampfarena handelt, bietet sich grün als Farbe an.

5.   Bemalen der Nahkampfarena
Die Linien sollten mit Schwarz gezogen werden, während die quadratischen Platten der Plattform in braun gehalten sein sollten. Die vier Gates können auf verschiedene Weise gestaltet werden. Bei der vorliegenden Version wurden sie als Schleusen dargestellt.

6. Zusammenfügen und letzter Schliff
Die Plattform wird jetzt so auf die Toilettenrollen geklebt, daß sich jede der vier äußeren Toilettenrollen / Säulen (je nach Betrachtungsweise) unter jeweils einem der Gates befinden. Die Plattform sollte nun gleichmäßig beschwert werden, um auch wirklich fest zu sein. Nach der Aushärtung wird die Bodenplatte auf die zweite gleichgroße Papp-Platte geklebt. Um die Kanten der beiden wird dann Klebeband gewickelt, damit es auch wirklich hält. Als letztes wird eine ganze Anzahl Zahnstocher schwarz angemalt (mit schwarzer Tusche geht´s am schnellsten), in unterschiedlicher Länge angeschnitten und so durch die Bodenplatte der Arena gestoßen, daß die spitzen Seite nach oben zeigt.

Viel Spaß beim Basteln!
 

Weiter - Zurück - Inhaltsverzeichnis