Die Römer auf der Duzi

Die Schwerpunkte liegen in der Darstellung des römischen Militärs, hier insbesondere in der Legionsinfanterie, aber auch aller zivilen Lebensbereiche, mit all seinen Fassetten.

Im militärischen Bereich wird, eine Legionseinheit, die XXII Primigenia dargestellt. Den nachempfundenen Kleidungsstücken und Ausrüstungsgegenständen liegen ausschließlich antike Originalstücke zugrunde. Wo dies nicht möglich ist, werden antike Textquellen zu Rate gezogen.
Sind nur Ausrüstungsbruchstücke vorhanden , werden diese in zusammenarbeit mit Archäologen und Historikern sinnvoll ergänzt, damit ein möglichst authentisches Bild zustande kommt.

Außer dem Lagerleben wird die komplette Ausbildung einer Legionseinheit, wie in antiken Quellen beschrieben, dargestellt. Hierzu gehört die Ausbildung am Gladius, am Pilum und die Handhabung des großen Rechteckschildes.

Im zivilen Bereich liegt das Hauptaugenmerk in der Darstellung der provinzial- und stadtrömischen Lebensweise im 1. nachchristlichen Jahrhundert.
Für die Duzi ist geplant, dass verschiedene Handwerker, wie Bäcker und Schuhmacher, aber auch Medizin , Kosmetik , Frisöre und eine Modenschau über antike Gewänder präsentiert werden.